Seite drucken

Domänenbezogene Unternehmensarchitekturen für Kundenorganisation

Die RDT – Ramcke DatenTechnik GmbH fördert seit November 2010 ein Forschungsprojekt zur Entwicklung von domänenbezogenen Unternehmensarchitekturen für Kundenorganisationen. Das Projekt analysiert dieses Thema am Beispiel der Domäne des Bildungssektors. Unternehmensarchitekturen werden als Mittel zur strukturierten Darstellung des Zusammenwirkens geschäftlicher Abläufe und ihrer IT-Unterstützung derzeit vor allem in Großunternehmen eingesetzt. Gemeinsam mit dem industriellen Partner wird untersucht, welchen Beitrag Unternehmensarchitekturen im Bildungssektor für Kundenorganisationen wie etwa Schulen, zu einer optimierten und adäquaten IT-Unterstützung der Abläufe in Verwaltung und Pädagogik leisten können. Hierzu ist auf Basis einer Erhebung die Entwicklung von Musterarchitekturen mit speziellem Blick auf die zunehmende Vernetzung und Zusammenarbeit von Schulen mit externen Partnern, wie etwa weiteren Bildungseinrichtungen, Medienzentren oder Anbietern von Lernzusatzdiensten, geplant. Die Musterarchitekturen zeigen für eine konkrete Ist-Situation in einer Bildungseinrichtung potentielle Entwicklungspfade für die Organisation und ihre IT-Landschaft auf. Sie bieten somit für Systemhersteller wie auch IT-Dienstleister Anhaltspunkte für die künftige Produktgestaltung sowie für neue Dienstleistungskonzepte.

Kooperationspartner

  • Fachbreich Informatik der Universität Hamburg
  • RDT – Ramcke Daten Technik GmbH

Mitarbeiter/innen

  • Stephan Mumm
  • Ingrid Schirmer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hitec-hh.de/?page_id=526