Seite drucken

Logistik-Simulation

Im Projektbereich Logistik-Simulation werden wissenschaftlich-technische Kooperationen mit verschiedenen Unternehmen durchgeführt. Simulation stellt ein anerkanntes Hilfsmittel bei der Analyse, Planung, Bewertung und Überwachung von inner- und überbetrieblichen Logistikprozessen dar. Obwohl die Nutzenpotentiale der Simulationsverfahren unbestritten sind, wird dieses Instrumentarium in der Praxis immer noch ungenügend eingesetzt. Methoden, Verfahren und Softwarekonzepte der diskreten Simulation stellen einen Ausbildungs- und Forschungsschwerpunkt im Rahmen der Angewandten Informatik am Fachbereich Informatik dar (Arbeitsgruppe Prof. Dr.-Ing. Bernd Page), Es sind von unseren MitarbeiterInnen neben geförderten Forschungsprojekten auch verschiedene Technologietransferkooperationen mit Unternehmen (HHLA, Vishay Siliconix Itzehoe GmbH, ifu Hamburg GmbH, Tibco Software Inc., Intellivate GmbH) auf dem Gebiet der Simulation bzw. der Stoffstromanalyse durchgeführt worden. Ein in unserer Arbeitsgruppe entwickeltes objektorientiertes Simulationsframework (DESMO-J), das unter der Apache License als public domain im Internet angeboten wird, stellt unser Basiswerkzeug für verschiedenste Simulationsstudien in Ausbildung, Forschung und Technologietransfer dar. Die Simulationssoftware wurde im Jahr 2006 von dem internationalen Softwareunternehmen Tibco Software Inc. aus Palo Alto, USA in ihr Eclipse-basiertes Business Process Modelling Tool, Business Studio, integriert, dass somit erstmals über Simulationsfunktionalität verfügt. Im Jahre 2010 wurde eine neue Kooperation auf dem Gebiet der Geschäftsprozesssimulation mit der Firma Intellivate eingeleitet. Ein besonderer Aspekt unserer Modellierungsarbeiten ist die Verknüpfung logistischer Prozesse mit ökologischen Prozessen (z.B. nachhaltige Logistikkonzepte für Kurierdienste oder Kopplung von betrieblichen, auftragsbezogenen Simulationsmodellen zur Ausfall- oder Engpassanalyse mit materialbezogenen Stoffstrommodellierung zur ökologischen Schwachstellenanalyse) und deren Abbildung in geeigneten Softwarewerkzeugen. Mit unseren angewandten Forschungsarbeiten und Technologietransferkooperationen wollen wir einen Beitrag zur Verbreitung der Simulation in der Logistikpraxis leisten und Unterstützung bei der Modellierung logistischer Prozesse sowie beim Einsatz und der Entwicklung spezieller Simulationssoftware anbieten.  

Leitung des Projektbereiches:

Prof. Dr. Bernd Page Aktuelle Projekte zu Logistik-Simulation

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hitec-hh.de/?page_id=475