Seite drucken

DESY Control System Studio und Synoptic Display Studio

Über das Forschungsprojekt GeneAL wurden neue Funktionen und Konzepte in die bestehenden Projekte Synoptic Display Studio (SDS) und Control System Studio (CSS) eingebunden. Im CSS-Teilprojekt Synoptic Display Studio wurde eine Anwendung zur vereinfachten Auswertung historischer Daten entwickelt. Statt Tausende historische Daten in Excel-Tabellen zu betrachten und aus den Daten Problemsituationen und ihre Ursachen zu extrahieren, können Anlagenfahrer mit einem neuen Werkzeug einen Zeitraum in der Vergangenheit selektieren und die dazugehörigen Messwerte in der Leitstandsoftware abspielen bzw. nachfahren. Dabei greifen sie auf bekannte Werkzeuge zurück, die sie bei ihrer täglichen Arbeit für Echtzeitdaten nutzen. Die neue Funktionalität wurde minimalinvasiv in die vorhandene Leitstandanwendung integriert, d.h. vorhandene Werkzeuge wurden nur an wenigen ausgewählten Stellen überarbeitet.

Kooperationspartner

  • Deutsches Elektronen Synchrotron
  • Fachbereich Informatik, Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften, Universität Hamburg
  • WPS GmbH

Mitarbeiter/innen:

  • Eugen Reiswich
  • Felix Zwingenberger
  • Gösta Steen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hitec-hh.de/?page_id=438