Seite drucken

3S – Schul-Support-Service für Hamburger Schulen

Die Ausstattung der Schulen mit Multimedia-Computern ist in den letzten Jahren stark angewachsen. Dieses hat zur Folge, dass die umfangreiche Administration der Unterrichtsnetze von den engagierten Lehrkräften, die sich bisher dieser Aufgabe gewidmet haben, nicht mehr im erforderlichen Umfang geleistet werden kann. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2000 der  Schul-Support-Service – eine Kooperation von HITeC mit der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) eingerichtet. Zurzeit werden im Rahmen des Projektes mehr als 180 Schulen von ca. 37 Studierenden, die bei HITeC angestellt sind, erfolgreich betreut. Zu den Aufgaben des Schul-Support-Service zählen:

  • Call-Center

    zur Aufnahme, ersten Eingrenzung und eventuellen Klärung des Problems sowie Terminabsprachen

  • Vor-Ort-Service,

    um komplexere technische Fragestellungen zu lösen sowie eine regelmäßige Wartung und Software-Installationen vorzunehmen

  • Entwicklung von Empfehlungen und technischen Lösungen

    für alle Hamburger Schulen (z.B. Server-Musterlösungen, Funkvernetzung, Software­verteilung)

Dieses erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Behörde für Schule und Berufsbildung und dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg. Die Studierenden haben auf diese Weise die Möglichkeit, Praxiserfahrungen und Wissen über Netzwerke und Supportaufgaben zu sammeln. Für die Schulen ist das Projekt eine große Hilfe, um mit den immer größer werdenden Unterrichtsnetzen reibungslos unterrichten zu können.

  • Behörde für Schule und Berufsbildung
  • Universität Hamburg
  • Hochschule für Angewandte Wissenschaften
  • Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Referat Medienpädagogik

Mitarbeiter/innen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hitec-hh.de/?page_id=406