Seite drucken

Co-Friend

Ein wesentliches Ziel von Co-Friend (Cognitive & Flexible learning system operating Robust Interpretation of Extended real scenes by multi-sensors Datafusion) ist es, die Serviceoperationen während einer Flugzeugabfertigung auf der Basis von mehreren Videoströmen zu erkennen. Die Arbeiten bei HITeC sind dabei auf die High-Level- Interpretation konzentriert, die Primitive wie „Tanker enters Zone1“ oder „Loader in Zone2“ zu strukturierten Operationen wie „Fuelling“ zusammenführt. Hierzu wird ein Szeneninterpretationssystem (SCENIOR, SCENe Interpretation with Ontology-based Rules) entwickelt, welches kompositionale, temporale und räumliche Modelle der Operationen mittels der Web Ontology Language OWL und SWRL repräsentiert. Diese werden durch Transformation in eine operative regelbasierte Form gebracht, um so die eigentliche Interpretation zu ermöglichen. Im Jahr 2010 wurden unterstützende Arbeiten für die Konzeption und Implementation von SCENIOR als auch für die Modellierung der Flughafendomäne durchgeführt.

Kooperationspartner

  • Akka, Toulouse, Frankreich
  • University of Hamburg, Cognitive Systems Laboratory, Hamburg
  • University of LEEDS, Leeds, England
  • The University of READING, Computational Vision Group, Reading, England
  • INRIA Sophia-Antipolis, ORION team, Nice, Frankreich
  • Toulouse-Blagnac Airport, Toulouse, Frankreich

Mitarbeiter/innen

  • Lothar Hotz
  • Bernd Neumann

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hitec-hh.de/?page_id=394