Seite drucken

Workflows auf mobilen Geräten

Das Projekt „Distributed Environment for Mobility Aware Computing“ (DEMAC) beschäftigt sich mit dem konzeptuellen Entwurf und der Entwicklung einer allgemeinen Systeminfrastruktur (Middleware) zur Integration und Einbindung mobiler Geräte in verteilte Rechnerumgebungen. Dabei werden vor allem verteilt ablaufende Prozesse unterstützt – inkl. Möglichkeiten, die Ausführung entsprechender Ablauffolgen auch dynamisch auf Geräte ganz unterschiedlicher Technologien, technischer Ressourcen oder auch an verschiedenen Orten aufzuteilen und die dabei erzielten (gerätespezifisch) wieder zusammen zu führen.

Aufgrund der Heterogenität mobiler Geräte wurde für die Spezifikation der Ablauffolgen zunächst eine technologieunabhängige Beschreibungssprache entwickelt. Für die Distribution und die Ergebnisbereitstellung derartig beschriebener Workflows wurde dann unter Verwendung von Webservice-Technologien ein entsprechender Verteilungsansatz realisiert. Die Ausführung der Workflows auf den mobilen Geräten geschieht über eine speziell angepasste komponentenbasierte Workflow-Engine.

 

Kooperationspartner

  • Vertretern aus klein- und mittelständischen Unternehmen im Hamburger Raum

Mitarbeiter/innen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hitec-hh.de/?page_id=364