Seite drucken

Langlebige Softwaresysteme in der Automatisierungstechnik

Die Forschung im Bereich langlebiger Softwaresysteme („Forever Young Production Automation with Active Components“, FYPA²C) strebt neuartige Ansätze zur Unterstützung besonders langlebiger Hard- und Software-Systeme an, bei der Qualität und Funktionalität durch Evolution und Adaption langfristig erhalten und kontinuierlich verbessert wird. Entsprechende Forschungsarbeiten werden auf der Basis der im Bereich entwickelten „Aktiven Komponenten“ in Zusammenarbeit mit Anwendungsarbeiten der Professur für Automatisierungstechnik (Prof. A. Fay) der Helmut-Schmidt-Universität (HSU) in Hamburg durchgeführt.
Kooperation mit der HSU und weiteren akademischen Partnern in Deutschland im Rahmen des DFG Schwerpunktprogramms (SPP) 1593 „Design for Future – Managed Software Evolution“.

Kooperation mit:

  • Helmut-Schmidt-Universität

Mitarbeiter/innen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hitec-hh.de/?page_id=1271