Seite drucken

Start-Ups

Unternehmensgründungen aus dem Fachbereich Informatik

Schwerpunkt der Zusammenarbeit mit Unternehmensgründern und Gründerinnen aus der Informatik ist die fachliche Kooperation. Darüber hinaus unterstützen wir aber auch während der Gründungsphase durch Vermittlung von Kontakten im Bereich Fördermittel, Finanzierung, Patentierung oder Mieträume.

  • HITeC kooperiert mit Innovationsstarter Hamburg GmbH, einem Betreuungsinvestor, der technologieorientierte Unternehmensgründungen in der frühen Gründungsphase unterstützt.
  • Die Universität Hamburg stellt für Existenzgründer/innen Räumlichkeiten für die erste Gründungszeit zur Verfügung.
  • Auf der Internetseite vom Gründerservice der Universität Hamburg finden Sie einen Überblick über alle Unterstützungen und Serviceleistungen zum Thema Gründung/Existenzgründung. Dazu gehören neben der Gründerberatung auch das Career Center und PIASTA.

Folgende Firmen wurden in Kooperation mit HITeC gegründet beziehungsweise sind aus dem Fachbereich Informatik hervor gegangen. 

 

Interface One GmbHDas Unternehmen  Interface One GmbH ist eine Ausgründung von drei Absolventen des Department Informatiks im August 2009. Die drei Gründer, Till Aust (Dipl.-WiInf.), Malte Sarnow (Dipl.-Inf.) und Christian Späh (Dipl.- WiInf.) verwirklichen mit ihrer Unternehmung ihre Vision einer neuartigen Suchstrategie für semi-strukturierte Daten. Die Idee entstand aus der Diplomarbeit von Till Aust und Malte Sarnow über eine neuartige Semantische Netzdatenbank. Zusammen entwickeln Sie unter dem Projektnamen “WebPioniere” spezialisierte Suchmaschinen für das Internet. Im Juli 2010 wurde als erstes Portal der  ImmoPionier.de erfolgreich gestartet. Für die Gründungsphase konnten sie sowohl eine Förderung durch das Hamburger Existenzgründungs Programm als auch durch den Pro-Ideenfonds einwerben.

effective webworks alternative
Mitte 2007 ist die  Effective Webworkvon zwei ehemaligen HITeC Mitarbeitern und langjährigen Wissenschaftlern des Department Informatik als eine Ausgründung von HITeC ins Leben gerufen worden. Dr. Matthias Finck und Dr. Iver Jackewitz werden damit die ehemals bei HITeC angesiedelten Dienstleistungen rundum den Einsatz digitaler Medien in der Bildung professionalisieren und kommerzialisieren. . Die effective webwork GmbH ist Experte für die Kommunikation und Kooperation im Internet. Wenn Sie das Internet wirklich nutzen wollen — effective webwork GmbH.

Die  Gentleware AG ist eine Ausgründung aus der Universität Hamburg und wurde im Juni 2000 von Dr. Marko Boger gegründet. Die Gentleware AG entwickelt visuelle Modelierungswerkzeuge für die Softwareentwicklung (UML-CASE-Tools). Aus der Produktreihe Poseidon for UML ist die Community Edition frei erhältlich.

Die  Wimmel + von Bargen GmbHentwickelt IT-Lösungen im Bereich Wissensmanagement und Wissensrepräsentation. Mit unserem Produkt SKTools können Ontologien und Topic Maps aufgebaut werden. Wir unterstützen die Standards XML, OIL, KRSS, Topic Maps. Anwendungsfelder sind Online-Produktberatung (B2C) und Information Retrieval.

Die WPS – Workplace Solutions GmbH ist ein Softwarehaus für objektorientierte Projekte. Unsere Services umfassen:
 
  • Individualsoftwareentwicklung: Wir bauen hochwertige Softwaresysteme, die ihre Anwender durch Usability begeistern. Architektur-Knowhow und innovative Techniken sind unsere Basis für schnelle und kostengünstige Weiterentwicklung.
  • Architektur: Wir konzipieren und evaluieren Architekturen für Anwendungssysteme und IT-Landschaften. Insbesondere analysieren und verbessern wir die statische Architektur, die Performance und die IT-Sicherheit von Softwaresystemen.

Wie wirkt Ihre Webseite, Werbespot oder Titelblatt auf den Betrachter? Firmen geben viel Geld für diese Medien aus, ohne deren Wirkung zu kennen. Die Firma  MediaAnalyzer.com hilft ihren Kunden, das Design aus Sicht des Users zu analysieren und optimieren. Wir bieten komplette Studien an (Usability/Marktforschung) oder Lizenzen für unsere innovativen Verfahren.

Wir machen die innovativste Website Deutschlands! Beim Neo Award in Stuttgart wurde unser Kunde Edgar Medien für die Website  edgar.de in der Kategorie “innovativste Website Deutschlands” ausgezeichnet. Das Team von  epublica betreut edgar.de seit 1998. Unser Geschäft ist
  • die technische Konzeption und Produktion von dynamischen, datenbankgestützten Websites,
  • die Entwicklung der dahinter stehenden Software
  • die Administration und der Support von Websites,
  • der Aufbau und die Betreuung von Website-Communities
  • das Setup und die Betreuung von Servern und Serverfarmen sowie
  • praxisbezogene Schulungen

Das  ifu Institut für Umweltinformatik Hamburg GmbH wurde 1993 von Experten aus dem Umfeld der Umweltinformatik gegründet. Die Mitarbeiter sind Fachleute aus der Informatik, den Natur-, Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften.Als Dienstleistungsunternehmen unterstützen wir unsere Kunden in ihrem Umweltmanagement. Unser Ziel ist, die in der Umweltinformatik entwickelten Konzepte, Techniken und Werkzeuge in die Praxis umzusetzen und damit zur Bewältigung von Umweltproblemen beizutragen.

racer.pngDie  Racer Systems GmbH & Co. KG entwickelt und vertreibt die Racer-Software, eine semantische Middleware für industrielle Projekte mit RDF/OWL, einem Standard des W3C. Auf dieser Basis entwickeln wir auch kundenspezifische Lösungen und bringen unsere Kenntnisse über Beschreibungslogik und wissensbasierte Systeme in Projekte ein.

Als weitere Ausgründung von HITeC wurde die “ConfTool GmbH” von Harald Weinreich ins Leben gerufen. Die Firma vermarktet das Web-basierte Event- und Konferenzverwaltungssystem ConfTool, das zur Unterstützung der Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen dient und unter verschiedenen Lizenzen erhältlich ist.

Die Uniique AG wurde von unserem langjährigen HITeC-Mitglied und Kollegen Torsten Schwinghammer mitgegründet (CTO). Uniique’s Kernkompetenz ist der intelligente Umgang mit Informationen und Daten. Daraus entstehen hochwertige Software-Lösungen und Produkte für die Bereiche Business Intelligence sowie CRM/aCRM.

Baqend ist ein Backend-as-a-Service für Apps und Webanwendungen, das Entwicklungszeiten verkürzt und Ladezeiten minimiert. Dazu können Entwickler auf Service-basierte Datenbank- und Backendfunktionalitäten, Transaktionen, globale Content-Verteilung und automatisches Caching zurückgreifen. Die zugrundeliegende Cloud-Infrastruktur nutzt Forschungsergebnisse aus der Universität Hamburg, um dem zunehmenden Ruf nach sofort reagierenden, Cross-Plattform-Anwendungen und umfangreichen Service Level Agreements für Latenz und Skalierbarkeit nachzukommen.

Puttview – Die Augmented Reality Revolution für das Golftraining
 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hitec-hh.de/?page_id=104